Geschichte

Der Natursteinhandel der Fiorini AG hat sich in den letzten 30 Jahren stark verändert. In den 80er Jahren waren noch Steine aus dem Tessin und aus den Südtirol die vorherrschenden Produkte, die verkauft wurden. Die Transporte wurden fast ausschliesslich mit der Bahn gemacht. Mit dem Einsetzen der Globalisierung hat sich auch unsere Geschäftstätigkeit total verändert. Die Möglichkeit Steine, auf dem Wasser über grosse Distanzen, zu geringen Kosten zu transportieren, hatte zur Folge, dass immer mehr Steine aus Portugal und Asien in die Schweiz importiert wurden. Dieser Entwicklung konnte sich die Fiorini AG auch nicht widersetzten. So hat sich der Weltweite Handel entwickelt. Heute haben wir Lieferanten aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Portugal, Polen, China, Türkei, Vietnam, Spanien usw. Wir stehen immer in direktem Kontakt mit den Steinbrüchen.